Navigation und Service

Veranstaltungen in Leipzig

verbrannte-orte.de // Orte der nationalsozialistischen Bücherverbrennung // Vortrag und Präsentation mit Jan Schenck // Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig // Mittwoch, 26. Juni 2019, 19 Uhr

An über 90 Orten fanden in Deutschland im Frühjahr 1933 Bücherverbrennungen statt. Dabei beschränkten sich diese nicht nur auf den 10. Mai 1933, der heute zumeist mit dem Begriff „Bücherverbrennung“ assoziiert wird. Auch vorher und nachher fanden, beispielsweise nach Plünderungen, Bücherverbrennungen statt.

An kaum einem Ort wird heute an diese Ereignisse erinnert. Das Projekt „Verbrannte Orte“ hat sich zum Ziel gesetzt, diese Orte zu dokumentieren, in einer Online-Karte zu verzeichnen und Hintergrundinformationen zur jeweiligen Bücherverbrennung zu geben. Mit interaktiven Panoramen und Großformataufnahmen werden die Orte in ihrem heutigen Erscheinungsbild gezeigt. Betrachten wir diese Orte anders, wenn wir wissen, was dort passiert ist?
Im Rahmen der Jüdischen Woche stellt Jan Schenck, der Initiator von „verbrannte-orte.de“, das Projekt in der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig vor.

Weitere Informationen unter verbrannte-orte.de

Informationen und Kontakt

Veranstaltungstermin

Mittwoch, 26. Juni 2019, 19 Uhr

Kosten

Eintritt frei

Anmeldung

Anmeldung direkt per Anmeldeformular oder unter Tel. +49 341 2271-286

Veranstaltungsort

Vortragsraum der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig

Kontakt

exilarchiv-veranstaltungen@dnb.de

Letzte Änderung: 14.6.2019

Diese Seite

Schriftbanner mit Deutscher Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main